Es klingelt, piept und blinkt. Dazu hört man Diskussionen darüber, wo das Kabel denn nun angeschlossen werden muss, damit die Glühbirne leuchtet.

Diese Geräuschkulisse stammt aus dem Besuch des Schülerlabors Phänomexx in Ibbenbüren. Die Sechstklässler haben im Rahmen ihres NW-Unterrichts das Labor besucht und an über 20 Stationen verschiedene Experimente zum Thema „Elektrischer Strom“ durchgeführt. Ihre Arbeitsergebnisse konnten sie dann in einem Forscherheft festhalten.

Solarzelle

Die Solarzelle. Erik und Sejdin entdecken, wie eine Solarzelle bei Lichteinfall eine Klingel klingeln lassen.

Die Phänomexx ist ein Konzept für naturwissenschaftliches Lernen, welches zur Zeit in der Anne-Frank-Realschule in Ibbenbüren gastiert. Interessierte Schulen können die Räumlichkeiten nutzen und mit ihren Klassen eine Vielzahl an Versuchen durchführen, die die Möglichkeiten des herkömmlichen Fachunterrichts weit übersteigen. Da in der Gesamtschule Lotte-Westerkappeln nur ein Bruchteil der Experimente aufgebaut werden kann, haben sich die NW-Lehrer entschlossen, dieses Angebot wahrzunehmen.

Neben einfachen Experimenten zum Thema „Reihen- und Parallelschaltungen“ konnten die Schülerinnen und Schüler herausfinden, welche Stoffe Strom leiten können und was eine LED-Lampe von einer Glühlampe unterscheidet. Besonders spannend war die Arbeit am heißen Draht und an der Morse-Station. Aber auch die Solarzelle und das Modell einer Windkraftanlage fanden die Sechstklässler sehr interessant.

Der heiße Draht

Der heiße Draht. Fabienne und Lisa-Marie versuchen, die Kabel so zu stecken, dass die Klingel bei Berührung des Drahtes klingelt.

Morsen

Morsen. Meilyn und Marie morsen sich gegenseitig Botschaften, die entschlüsselt werden müssen.

Leiter und Nichtleiter

Leiter und Nichtleiter. Tom und Cathrine testen, welche Herzen Strom leiten können.

Stromverbrauch der Welt

Stromverbrauch auf der Welt. Charline und Maxima deuten, warum in machen Regionen der Welt viel Strom verbraucht wird.

Der Frosch und der Strom

Der Frosch und der Strom. Denis und Nils erfahren, wie Luigi Galvani einen toten Frosch zucken lassen hat.