Spanisch - eine Sprache mit weltweiter Bedeutung!

  • Spanisch hat die dritt-meisten Sprecher weltweit: Es wird auch in Südostasien (Philippinen), großen Teilen Mittel- und Südamerikas, den USA, der Westsahara und Äquatorialguinea gesprochen.

Spanisch

  • Spanisch ist als Weltsprache auch eine Amtssprache der UN.
  • Spanischkenntnisse helfen nicht nur im Urlaub - man kann sich weltweit verständigen!

Auch Spanisch ist "Eintrittskarte" in eine große Kultur!

  • In vielen Liedern und Filmen kommen spanische Originaltexte vor.
  • Eine große Anzahl von Tänzen ist entstammt dem spanischsprachigen Raum, dazu gehören der Flamenco und Bolero aus Spanien, der Tango aus Argentinien und der Cha-Cha-Cha und die Salsa aus Kuba.
  • Die spanische Küche ist besonders für die Paella aus der Region Valencia bekannt. Hierbei handelt es sich um ein Reisgericht, welches mit Gemüse und Fleisch oder Meeresfrüchten angerichtet wird.

Anforderugen:

  • An erster Stelle stehen Spaß und Lust, diese Sprache zu sprechen.
  • Vokabeln und Grammatik sind natürlich auch zu lernen.
  • Man sollte Interesse an Spanien und seinen Landsleuten haben.
  • Deutsch als Muttersprache sollte nicht schwer fallen.

Berufsaussichten:

  • Spanisch ist nach Englisch die weltweit am häufigsten gelernte Fremdsprache. Das hat auch wirtschaftliche Gründe.
  • Ausgeprägte Sprachkenntnisse sind für die meisten Arbeitgeber im Tecklenburger Land ein Bonus.
  • Spanischkenntnisse können ebenfalls irgendwann eine gute Grundlage sein, um einmal Berufserfahrungen im Ausland zu sammeln.

Spanisch - eine Sprache mit weltweiter Bedeutung! 

Zum Schuljahr 2015/2016 haben 14 SchülerInnen der Gesamtschule Lotte-Westerkappeln damit begonnen, eine Sprache zu erlernen, die mit über 400 Mio. Sprechern nach dem Chinesischen und Englischen die dritthäufigste Sprache der Welt ist: Das Spanische. Die Vermittlung von Grammatik und Wortschatz mittels des Lehrwerks ¡Vamos! ¡Adelante! von Klett bildet dabei das Fundament, um die kommunikative Kompetenz aufzubauen. Im Spanischunterricht wird besonders Wert darauf gelegt, den SchülerInnen durch spielerische Zugänge Sprachhemmungen zu nehmen und die Sprache so oft es geht zu sprechen. Nur so kann das das übergeordnete Ziel, die Sprache in realen Alltagssituationen anwenden zu können, erreicht werden. Durch Engagement und Interesse kommen die SchülerInnen des ersten Spanischkurses diesem Ziel mit großen Schritten näher und sind mittlerweile in der Lage, einfache Gesprächssituationen zu meistern!

WPF Spanisch