francemobil

Französisch auf Rädern für Schüler in ganz Deutschland

Das FranceMobil ist wieder an Tour: Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) und das Institut français Deutschland haben mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung im September den Startschuss gegeben für zwölf französische Lektoren, die mit ihren von Renault Deutschland AG bereitgestellte Kangoos ein Jahr lang durch Deutschland fahren, um Schüler spielerisch für die französische Sprache und Kultur zu begeistern.

Am 8. März kommt das FranceMobil zur Gesamtschule Lotte-Westerkappeln. 

Genau passend, denn die jungen Lektoren vermitteln den Schülern nicht nur ein zeitgemäßes Frankreichbild, sondern liefern auch Informationen zur Fremdsprachenwahl. Und da sich die Schülerinnnen und Schüler des 5. Jahrgangs mit ihren Eltern gerade in der Entscheidungsphase für die Wahl des Wahlflichtfaches ab Jahrgang 6 befinden, kann das FranceMobile vielleicht für viele von Ihnen eine echte Entscheidungshilfe sein. Aber auch für die "Franzosen" des sechsten Jahrgangs ist der Besuch natürlich eine tolle Gelegenheit ihre Französischkenntnisse anzuwenden. 

In den vergangenen dreizehn Jahren hat das Programm mit seinen Aktionen und Angeboten bundesweit mehr als 1.030.000 Schüler an etwa 12.300 Schulen erreicht. 

Das Programm FranceMobil wurde 2002 von der Robert Bosch Stiftung und der Französischen Botschaft in Berlin ins Leben gerufen. FranceMobil steht unter der Schirmherrschaft des Bevollmächtigten der Bundesrepublik Deutschland für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit und des französischen Ministers für Jugend, Bildung und Forschung.

Die Programme FranceMobil in Deutschland und sein Pendant in Frankreich wurden 2004 für ihr vorbildliches Engagement in der deutsch-französischen Zusammenarbeit mit dem Adenauer-de-Gaulle-Preis ausgezeichnet.

Mehr Informationen unter: www.francemobil.fr